Github bietet für Repositories einen Issue-Tracker mit. In größeren Projekten sind Teilmodule allerdings oftmals in unterschiedliche Repositories aufgeteilt und Tickets werden im falschen Repository eröffnet. Github bietet leider von Haus aus keine Möglichkeit die Tickets zu verschieben.

Dank des Kommandzeilen-Tools von Andreas Renberg "Github Issues Import" gibt es eine einfache Möglichkeit dem Problem zu begegnen.

Installation

Da das Programm in Python 3 geschrieben ist, benötigt man eine Umgebung, wo dieses installiert ist. Dies setze ich als gegeben voraus. Zur Installation lädt man die sich die Dateien aus den oben verlinkten Repository herunter.

Mehr benötigt man für den Anfang nicht.

$ python3 github/issues-import/gh-issues-import -s source/repository -t target/repository -i 12 -u username -p password

Konfiguration

Da man natürlich nicht immer die Benutzerdaten angeben möchte, kann man im Ordner des Tools auch eine config.ini hinterlegen. Dabei kann man anstelle des Benutzernamens und Passwort auch einen Personal Access Token angeben.

Gilt die Konfiguration für bestimmte Repositories, so können Quell- und Zielrepository auch definiert werden.

[login]
username = GENERATED_TOKEN
password = x-oauth-basic

[source]
#repository = OctoCat/Hello-World

[target]
#repository = OctoDog/Hello-World

Zu guter letzt habe ich mir noch eine Shell-Skript im persönlichen bin Ordner erstellt, der den Befehl vereinfacht.

#!/bin/bash
# ~/bin/gh-issues-import

python3 /path/to/github-issues-import/gh-issues-import.py "$@"

Nun kann man den Befehl bequem anwenden.

$ gh-issues-import -s source/repository -t target/repository -i 12

Zurück Einen Kommentar schreiben